Markus Orths

Markus Orths

FluchtversucheFluchtversuche

Erzählungen (2006)
168 Seiten, € 17,90
ISBN: 978-3-89561-098-1

Leseprobe
Taschenbuch
E-Book

Schräg ins Leben gebaut sind sie alle: Eine reiche, weltberühmte Schönheit lädt einen völlig unbekannten Mann in ihre Villa nach Andalusien ein; ein Schriftsteller wird von seinem neuen Nachbarn erpresst und muss sich dessen »geniale Idee« für eine Geschichte anhören; jemand stellt entsetzt fest, daß eigentlich schon alles gesagt worden ist und erfindet ein Überhörgerät; in satirischer Überspitzung muß ein Mann namens Martin die Beerdigung seiner Frau organisieren, unterstützt vom Sarghändler Gernot, auf dessen Schaufenster der passende Werbeslogan steht: ›Bei uns liegen Sie richtig‹ ... Es geht um verrückte Fluchtversuche, um Auf- und Ausbrüche, es geht um unser Leben, das wir so oft aufschieben und in eine ferne Zeit verlegen. Und um die Chance, es endlich entschlossen am Schopf zu packen, auch wenn man nie weiß, was geschehen wird. Genau wie in diesen Erzählungen: Jede von ihnen birgt eine Überraschung: skurril, hintersinnig, berührend oder voller Humor.


 Pressestimmen:



»FLUCHTVERSUCHE schildert reale oder imaginäre Grenzüberschreitungen. Man entdeckt in den Geschichten vielfältige und vieldeutige Gedanken- und Spiegellabyrinthe, die nicht beliebig zusammengebastelt sind, sondern jeweils ein zentrales Thema haben und dabei die Art der Darstellung mitreflektieren: Hier will einer etwas sagen und hat etwas zu sagen.«
Andrea Hübener, Süddeutsche Zeitung

»Orths hat Witz, ist pointensicher und besitzt formale Ambitionen. Er ist ein Meister der unwiderruflichen Momente, des Existenziellen und Lapidaren. Zaghafter Aufbruchswille durchzieht fast alle seine Geschichten des Erzählbands, der sich in den Grenzbereichen des Physischen und Psychischen und in der Schnittmenge zwischen tragisch und skurril bewegt.«
Die Zeit

»Man trifft die merkwürdigsten Menschen in Orths merkwürdig perfekt konstruierten Geschichten. Menschen, deren Leben sich aus dem Alltag herausgekantet hat. Menschen, denen plötzlich alles mögliche passieren kann. Und man lernt Ehrfurcht vor offensichtlich verrückten Nachbarn: Wahnsinn kann sehr normal sein.«
Die Welt

»Wunderbar hintersinnig!«
freundin

»Alle Geschichte haben eines gemeinsam: Sie ziehen den Leser unweigerlich in ihren Bann, sie fesseln ihn krimigleich und lassen ihn an ihrem viel zu frühen Ende mit dem Wunsch nach mehr zurück.«
Main-Echo

»Mit FLUCHTVERSUCHE hat der 37-jährige Autor einen hinreißenden Erzählband vorgelegt. Durch seine so einfachen wie geistreichen Geschichten strahlt das Menschsein mit berückendem Charme. Glück und Verzweiflung, Verlorenheit und Erlösung gehen hier untrennbar miteinander einher - wie im Leben eben. Man liest eine Erzählung zu Ende, schmunzelt, blättert zwar weiter, kann aber nicht weiterlesen. Es bleibt etwas zurück, das gefühlt, gedacht werden will. Das Rätsel des Seins hat sich offenbart. Entdecken Sie Markus Orths!«
Augsburger Zeitung

»Orths bleibt wie auch schon in seinen früheren Büchern, dem Erzählungsband WER GEHT WO HINTERM SARG? und der hochkomischen Erfolgsgeschichte LEHRERZIMMER stets ein leichter Erzähler - was bei der Komplexität der Erfahrungen, an die er rührt, manchmal ganz schön schwer ist. Dieser Autor vergaloppiert sich nie und bleibt gewissermaßen, so abstruse Wendungen seine Geschichten auch nehmen mögen, immer auf dem Boden der Tatsachen.«
Frankfurter Neue Presse

»Dem 37-jährigen Autor gelingt es, das Unglaubliche im Alltäglichen anzusiedeln und völlig normal erscheinen zu lassen. Orths schreibt in rhythmischen, sogartigen Sätzen. So gibt es auch für den Leser kein Entkommen.«
Stuttgarter Nachrichten

»Keine Frage, Markus Orths mag merkwürdige Gestalten. Er erzählt in seinem neuen Buch FLUCHTVERSUCHE einige Geschichten, die urkomisch und doppelbödig, aber oft auch gleichnishaft und philosophisch sind. Wahnsinnig lesenswert!«
Nürnberger Nachrichten

»Markus Orths kann sich festbeißen. Die Situation auskosten. Will sagen: Der Autor lässt sich richtig viel Zeit, um den Finger in die Wunde zu legen und vielleicht ein bisschen Salz hinterher zu streuen. Das macht seine Erzählungen so überspitzt, so bissig, so fies und dabei so hintersinnig, so packend, so genial.«
Nordbayerischer Kurier

»Wenn Literatur dazu da ist, uns das ganz Andere erfahren zu lassen, dann liefert Markus Orths Literatur der besten Sorte. Die Geschichten sind überlegen konstruiert und gleichzeitig mit Hingabe ans sinnliche Detail verwirklicht. Orths weiß, was er sagen will, deshalb kann er es in klarer, schnörkelloser Sprache tun. Seine Wörter verleihen dem Text einen faszinierend eigenen Geschmack. Übers zeitgenössische Popliteratentum ist seine sprachliche Virtuosität weit hinaus.«
Badische Zeitung

»FLUCHTVERSUCHE versammelt Erzählungen, die ein bisserl böse sind, sehr humorvoll, äußerst skurril, originell und vor allem ziemlich verrückt. Orths schafft erstaunliche, gerade aufgrund ihrer Kürze intensive Miniaturen, die hochgradig neurotische Menschen und absonderliche Vorgänge als das Normalste der Welt in Szene setzen.«
evolver

»Orths' Prosa zeichnet sich durch Witz, Humor, Spannung, Hintersinn und durch einen Hang zum Grotesken aus. Er deckt in seinen Geschichten die Unvorhersehbarkeiten des Lebens auf. Jedem Deutschlehrer, der in seinem Unterricht sich mit neuer deutscher Literatur auseinandersetzen möchte oder ein Lesevergnügen auf intellektuellem Niveau anstrebt, kann dieser Erzählband von Orths aus dem Verlag Schöffling & Co. nur empfohlen werden.«
lehrerbibliothek.de

»Jede der Geschichten vermag es, auch wenn man bisweilen stutzt ob der völlig absurden Situationen, den Leser so in den Bann zu ziehen, dass man alles andere vergisst. Orths gelingt das Kunststück, in jeder Geschichte wieder etwas völlig Neues zu bringen. Die Bandbreite reicht von melancholisch bis urkomisch. Ein bisschen absurd und skurril sind sie aber alle.«
rezensoehnchen

»Orths' Sprache ist bestens lesbar. Der Autor weiß, wie man mit wenigen Sätzen Spannung aufbaut, den Höhe- oder Wendepunkt der Geschichte hinauszögert, sichere Pointen setzt.«
SWR

»Die literarischen FLUCHTVERSUCHE von Markus Orths sind nicht gerade Spaziergänge auf lieblichen Wachholderheiden, eher schon gefahrvolle Tauchgänge voll absurder und komischer Wendungen.«
Sonntag aktuell

»Der Ausbruch durch das Erzählen, durch Text, Betrachtungen und Worte zieht sich wie ein roter Faden durch den Band; der Schritt über das Bekannte hinaus macht diese Erzählungen so lesenswert.«
literaturkurier

»Jede dieser Geschichten ist auf ihre Art wahnsinnig und aberwitzig. Unglaubliche Einfälle hat dieser junge Mann, und jede Geschichte verläuft völlig anders, als man zunächst vermutet, selbst dann noch, wenn man bereits weiß, dass man auf der Hut sein muss.«
DEF

»Markus Orths' Erzählungen sind verspielt, witzig, intelligent, klug und spielerisch. Sie haben alles, was einen erfolgreichen Geschichtenband ausmachen: Sie sind spannend, voller Leben, voller Kuriositäten und Aberwitz, glasklar und doch unheimlich. Markus Orths' Prosa ist von klassischer Schönheit und scheinbar mühelos.«
Oliver Seppelfricke, Deutschlandfunk

»Diese harmlos anschleichenden, böse wuchernden Grotesken kitzeln den Leser an den Nerven - oder am Zwerchfell.«
Michael Stadler, Münchner Abendzeitung

»Wer eine dieser Geschichten gelesen hat, will sofort die nächste.«
Kurier Wien