Markus Orths

Der reichste Junge der Welt

Blick ins Buch

»Komisch, wenn man mit einer Lüge anfangen muss. Also: Ich bin nicht der reichste Junge der Welt. Meine Freunde nennen mich nur so. In der Schule. Aber ich wette, dass es noch viel reichere Jungen gibt als mich. In Amerika. Oder in Arabien.« (S. 9)

Verlagsvorschau

Als Jakob und sein Papa am Abend von einer Party zurück in ihr großes Haus am Waldrand kommen, ist das Haus leer. Alles ist weg: Die superteuren Möbel! Die Kronleuchter! Der Computer, der Kühlschrank, sämtliche Spielsachen! Selbst Jakobs dickes Buch über die Fußballweltmeisterschaften - einfach weg! Einbrecher waren mit einem riesigen Lastwagen angerückt und haben einfach alles mitgenommen. Als die Polizei wieder weg ist, stehen Jakob und sein Papa allein im viel zu großen Haus. Und nun? Was sollen sie jetzt machen, wo sollen sie schlafen? Da hat Jakobs Papa eine Idee.

Stimmen

»Toller Kinderroman mit einem engagierten, gutherzigen Helden.«
Beate Schräder, Westfälische Nachrichten

»Warmherziger Familienroman.«
Antje Scherer, Märkische Oderzeitung

»Ich habe das Buch ohne Pause durchgelesen.«
Louisa (8), buecherkinder.de

»Lesen und Anschauen dieser aktuellen Vater-Sohn-Geschichte sind hier gleichermaßen ein Gewinn.«
Magali Heißler, TITEL-Kulturmagazin