Markus Orths

Opa fliegt

Blick ins Buch

Opa ist unglaublich. Er macht Sachen, die kann man sich nicht ausdenken. Opa ist 107 Jahre alt. Und er wird mit der Zeit immer lustiger. Opas Name lautet: Winfried Friedrich Richard Dädalus Egbert von Hohen-Fels-Dach-Kammer-Fenster. Sagt er jedenfalls. Also gut. Manchmal übertreibt er auch ein bisschen. Wir nennen ihn einfach Opa Winnie. 

Verlagsvorschau

Opa Winnie ist unglaublich. In seinem Leben hat er 857 Rekorde aufgestellt. Zum Beispiel den des langsamsten Läufers der Welt. Gegen einen Gorilla hat er im Armdrücken gewonnen. Und die längste Lakritzschnecke (142 Meter und 17 Zentimeter) hat er gegessen. Steht alles in seinem persönlichen Buch der Rekorde.

Heute plant Opa Winnie einen neuen Rekord: Mit Hilfe eines Tranks will er der leichteste Mensch der Welt werden, denn sein Arzt hat ihm mitgeteilt, dass er nur noch vier Wochen zu leben hat. Nicht mit Opa Winnie! Erdbegräbnis und Feuerbestattung ist nichts für ihn: Er will so leicht werden, dass er zur Venus fliegen und sich dort in Luft und Liebe auflösen kann.

Diese Geschichte um einen besonderen Opa und seine beiden Enkel nähert sich den Themen Tod und Trauer, Abschiednehmen und Erinnern auf eine wunderbare, berührende und ganz neue Weise. Begleitet wird sie von Illustrationen der fabelhaften Kerstin Meyer.